8. Wir kaufen unsere Ape 😍

Azubiprojekte bei Heidenwag

8. Wir kaufen unsere Ape 😍

Am 25. Januar 2020 unterschrieben Marc und Max Heidenwag in Weißenburg nähe Nürnberg den Kaufvertrag für eine Piaggio Ape AC3 Baujahr 1961.


Aber von Anfang an.

Es ist Samstag früh, 9 Uhr. Ganz schön früh für einen gewöhnlichen Samstag. Die Sonne ist gerade am Aufgehen und legt Birkmannsweiler in ein schönes rotes Licht. Die letzten Vorbereitungen laufen. Um Punkt 9:15 machen wir uns mit unserem Transporter auf den Weg zu Herrn Kamm, den Ape Guru in Deutschland. Das Navi zeigt ca. 2h bis zu seiner Garage in der Nähe von Nürnberg.

Wir sind beim Ape-Pabst

An besagtem Samstag sind wir mit unseren Azubis zu Jürgen Kamm gefahren. Natürlich gab er uns eine Führung durch seine Heiligen Hallen, erklärte uns wie er vom Ape Virus befallen wurde und was den Charme einer Ape ausmacht.

Begeistert besichtigen wir alle seine Fahrzeuge bei welchen er uns auch auf besondere Dinge hinwies, wie die Blues Brothers Bemalung einer deutschen Ape, welche nur dazu diente einen kleinen Schönheitsunfall zu überdecken.

Ape im Blues Brothers Design

Auch erklärte er uns, auf welche Rafinessen es bei der Demontage ankommt. Manche Teile könne man mit Gold aufwiegen. Hier ist es besonders wichtig bei der Demontage höchste Sorgfalt walten zu lassen. Ein Defekt oder eine Beschädigung beim Ausbau könnte das ganze Projekt ins Kippen geraten lassen, da es für manche Teile einfach keinen Ersatz gibt…

Unsere Azubis bekommen ein genaues Briefing vom Profi, auf was es bei der Demontage ankommt

Anschließend lud uns Jürgen noch zu Kaffee und Kuchen ein.
Bei leckerem italienischen Espresso und Cappuccino sowie selbst und mit eigenen Eiern aus dem Garten gebacken Kuchen von Jürgen liesen wir bei guten Gesprächen den Nachmittag ausklingen.

Vielen Dank nochmal an Jürgen für den tollen Nachmittag! Wir freuen uns schon auf die Restauration.

Fachgesimpel bei Espresso, Cappuchino und Kuchen

Wir können jedem der eine Ape sucht nur empfehlen hier vorbei zu schauen.

Unsere Ape kommt nach Hause…

Eingepackt war die alte Dame schnell. Höher hätte Sie auch nicht sein dürfen, da wir sonst ein kleines Problem mit der Höhe in unserem Transporter gehabt hätten. Auf ging es also nach Hause. Sobald wir unsere Ape daheim ausgeladen haben, geht es an die Demontage. Bleibt gespannt….

Take Me Home, Country Roads… – wir holen unsere Ape nach Hause

Alles über die Ausbildung bei uns findest du hier!

4 Antworten

  1. Super Projekt
    Spannend und vorbildlich was den Umgang mit Azubis und die Förderung des Nachwuchs angeht !
    Meine Hochachtung !
    Spendiere mal ne Runde LKW´s

  2. Edgar Thiemt sagt:

    Viel Erfolg bei Eurem Projekt. Ich hoffe, Ihr habt Spaß wie die Kesselflicker. 👍

    • Marc Heidenwag sagt:

      Hallo Eddi,

      Vielen Dank dir.
      Ich denke, dass wir viel Spaß dabei haben werden. Ihr dürft uns auch gerne mal besuchen kommen wenn wir etwas weiter sind 😉
      Liebe Grüße Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.