4. Unser erstes Projekt steht fest – La dolce Vita

Azubiprojekte bei Heidenwag

4. Unser erstes Projekt steht fest – La dolce Vita

Wir haben lange überlegt, was gut als Objekt für das erste Projekt (Projekt 1.0) ist.

Am Besten wäre natürlich, nicht nur an einem alten Totalschaden vom Schrottplatz rumzubasteln, sondern ein Objekt zu wählen, welches auch nachhaltig genutzt werden kann.

Nach einem schönen Urlaub in Ital ien, wo la dolce Vita bei Pizza, Pasta und Wein gelebt wurde, entdeckten wir die die alten italienischen Schönheiten aus Blech.

Vespas und Apes.

Vespasammlung

Da eine Vespa aber doch ein etwas zu kleines Projekt für alle Azubis ist, wollten wir uns auf die Ape konzentrieren.

Italienische Damen: eine Vespa 50 und eine Ape
Ape AC1 in originalem Zustand mit Originallack

Ein kleiner Ausflug in die Geschichte:

1948

Die italienische Wirtschaft rappelt sich mühevoll wieder auf, Industrie, Handel und Handwerk folgen ihrem Beispiel. Der Warentransporterfolgt mit großen Lastkraftwagen militärischer Herkunft, kostspieligen Nutzfahrzeugen oder schweren und langsamen Kleintransporter: in den Städten zirkulieren vor allem Dreiräder mit Pedalen oder handgeführte Karren. Aus den Bedürfnissen der täglichen Wirklichkeit heraus entsteht Ape, eine Idee von Enrico Piaggio und Corradino D’Ascanio.

http://www.piaggiocommercialvehicles.com/de_DE/news-list/DIE-GESCHICHTE-DER-APE-/

Aber was kauft man nun für eine Ape?

Um dem ganzen etwas vorzugreifen war die Entscheidung bei uns sehr schnell getroffen. Uns waren Motorleistung, Nutzlast oder die Sitzplätze relativ egal. Die Ape sollte als Projekt sowie auch später als Werbeträger fungieren. Daher je älter umso besser. Die alten Ape hatten noch Charakter und waren aus Blech und nicht aus Plastik. Wir erkannten jedoch auch schnell, dass Alt relativ ist. Um es kurz zu machen:

1961

Aus diesem Jahr musste die Ape sein. Und warum? Dies ist das Gründungsjahr der Firma Heidenwag. Am 2. Juni 1961 gründet Heinz Heidenwag die Firma Heinz Heidenwag – Karosseriereperatur.

Die Ape wäre dann genau so alt wie die Firma. Allein das, war für uns absolut cool. Das erste Projekt, und dann mit einem Fahrzeug so alt wie der Betrieb selbst. Aber bleibt gespannt wie es weiter geht…


Alles über die Ausbildung bei uns findest du hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.